Rosch Bodenbelaege


Direkt zum Seiteninhalt

Vielfalt

Kork

Die meisten Menschen, die über die Anschaffung von Korkböden nachdenken, befürchten wohl den berüchtigten Pinwandlook. Die Vorstellung, dass der teure, neue Boden schließlich so aussieht hält nicht wenige, ursprünglich begeisterte Interessenten schließlich vom Erwerb ab. Ein Fehler, denn Korkboden muss sicher nicht so aussehen wie eine Pinnwand aus Kork, im Gegenteil:

Zusätzlich zu den variierenden Naturfarben des Korks werden Korkplatten nicht nur in den verschiedensten Farben angeboten, neuartige Technik erlaubt auch dem Heimwerker, Korkplatten mit computerberechneten Farben selbst einfärben zu lassen und so schon hier exakt die gewünschte Farbe verarbeiten zu können.

Schon das gibt viele Möglichkeiten in der Gestaltung eines individuellen Bodens, aber nicht nur die Farben der Platten sind variabel.
Natürlich werden Korkplatten nicht nur in quadratischer Einheitsgröße angeboten, sondern in diversen Größen und Formen - Rechtecke und Dreiecke sind da nur der Anfang.

Aus der Option, jede denkbare Farbe mit einer reichen Auswahl an Formen verbinden und kombinieren zu können, ergeben sich bereits nahezu unerschöpfliche Variationen für einen auf der ganzen Welt einzigartigen Boden.

Weiterhin kann Kork aber auch mit Mustern versehen werden: Den Unterschied zum echten Marmorboden bemerkt man erst beim Betreten, wenn die (besonders im Winter) eisige Kälte des Steins ausbleibt.

Zu guter Letzt stehen dann noch viele Verlegemuster zur Auswahl, denn wie Parkett kann auch Kork in einigen Mustern verlegt werden, die dem Boden einen jeweils anderen optischen Touch geben (wobei schwimmend verlegte Platten allerdings weniger Verlegemöglichkeiten bieten).

Kork bietet also genug Möglichkeiten zur Kombination von Farbe, Form, Muster und Verlegemuster, um ein Unikat von Boden zu schaffen, das sich vor keinem noch so edlen Parkettboden oder bunten Teppichboden verstecken muss, sondern diese noch übertrifft!


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü